Aufbaukurse Heilen

Neue Bereiche und Dimensionen des Heilens

Aufbaukurse Heilen

Diese Seminare werden für Menschen angeboten, die an den Grundkursen teilgenommen haben. Die jeweiligen Themen werden immer im Zusammenhang mit dem Heilen dargestellt. Somit gibt es auch entsprechende neue Behandlungsübungen und -möglichkeiten. Die Aufbaukurse werden von LehrerInnen des INEH unterrichtet. Sie sind nicht Bestandteil des gemeinsamen internationalen Curriculums. Da sich zu diesen Seminaren alle anmelden können, die die Grundkurse besucht haben, ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert.

 

Aufbaukurs - Frick (CH) - (Frühes) Trauma und Heilung mit Angelika Werkstetter am 02/02/2018 - 04/02/2018

Aufbaukurs - Nürnberg - (Frühes) Trauma und Heilung mit Angelika Werkstetter am 08/06/2018 - 10/06/2018

 

Der Sonnenengel  –  08.-10. Dezember 2017

Der Sonnenengel ist ein strahlendes, sehr weit entwickeltes Wesen, das unsere Seele über Äonen begleitet. Er ist ein Brückenbauer zwischen den Welten.
Wir können lernen, mit diesem Engel in Kontakt zu treten und uns von seinem Licht, seiner Kraft und seiner unendlichen Liebe und Güte berühren lassen.
Die bewusste Einladung und Öffnung für tieferen Kontakt heilt das Herz und gibt uns Inspiration für unser Leben.

An diesem Wochenende im Advent soll es weniger um theoretische Grundlagen gehen, sondern vor allem um die eigene innere Erfahrung.

Ort: Bad Wurzach (Allgäu)
Leitung: Angelika Werkstetter

(Frühes) Trauma und Heilung –

Frick, 02.-04.02.18 und Nürnberg, 08.-10.06.18

Je mehr du wirklich ganz du selbst bist,
desto selbstverständlicher wird sich die Medizin deines eigenen Wesens
in der Welt entfalten.

Vom ersten Moment der Zeugung an (und aus spiritueller Sicht auch schon davor) sind wir empfindende Wesen. Schon früh beginnen wir, eine Balance zwischen Bindung und Autonomie zu suchen. Erfährt ein Kind von Beginn an ein gesundes Maß an Bindung – Liebe, Fürsorge, Geborgenheit, Trost und Sicherheit – kann es aus diesem stabilen Fundament heraus auch ein gesundes Maß an Autonomie entwickeln. Sehr früh kann diese grundlegende Basis aus unterschiedlichsten Gründen gestört sein. Dies führt nicht nur zu emotionalen, sondern auch zu physiologischen Konsequenzen, da sich ja in dieser frühen Zeit u.a. das Nervensystem und das Gehirn entwickeln. Auch wenn wir uns nicht an unser Erleben in der vorsprachlichen Zeit erinnern können, bleiben die Erfahrungen im Körper gespeichert und können unseren weiteren Entwicklungsweg nachhaltig beeinflussen.

Das Seminar möchte besonders für diese frühen Erfahrungen ein Bewusstsein schaffen, aufzeigen, dass Trauma nicht nur durch größere Katastrophen, sondern auch durch viele subtile Ursachen ausgelöst werden kann, wie und wodurch solche Störungen entstehen, welche Folgen sie haben können und auch wie wir vorbeugen können. Wir werden uns damit beschäftigen, wie wir einen heilsamen Raum erschaffen können und welche konkreten Behandlungsmöglichkeiten unsere Art des Heilens bieten kann. Gleichzeitig ist es mir ein Anliegen bewusst zu machen, dass Traumaheilung sehr diffizil sein kann und es für viele Menschen auch sinnvoll sein kann, sich an erfahrene Traumatherapeuten zu wenden.

Das Seminar richtet sich an alle, die sich selbst und andere besser verstehen möchten, die mit Menschen arbeiten, die Kinder haben oder noch Kinder bekommen möchten. Es ist nicht dazu gedacht, akute Traumata zu bearbeiten.

Bei genügendem Interesse kann es ein zweites Folgeseminar geben.

Ein Trauma ist die am meisten vermiedene, ignorierte, verleugnete,
missverstandene und unbehandelte Ursache menschlichen Leides.
Peter Levine

Ort: Frick (CH) und Nürnberg
Leitung: Angelika Werkstetter

Aufbaukurs - Frick (CH) - (Frühes) Trauma und Heilung mit Angelika Werkstetter am 02/02/2018 - 04/02/2018

Aufbaukurs - Nürnberg - (Frühes) Trauma und Heilung mit Angelika Werkstetter am 08/06/2018 - 10/06/2018